Running
Order

SONNE­­­­MOND­­­­STERNE 2003

8/9/10
AUG
2003

Die reinste Hitzeschlacht! Temperaturen um die 30 °C und wochenlang kein Regentropfen lassen zunächst den Aufbau für alle Beteiligten zur echten Überwindung werden. Ab 10 Uhr morgens wird jede Bewegung nahezu unerträglich. Trotzdem ziehen alle durch und pünktlich Freitag 18 Uhr strömen die ersten Besucher aufs Gelände.

Die Nacht bringt ein bisschen Abkühlung und so macht dann auch Bewegung wieder Spaß. Es wird getanzt und gefeiert bis gegen 10 Uhr wieder die große Hitze beginnt. Und mit der Hitze kommt der Staub. Das ganze Gelände inklusive des Parkplatzes liegt unter einer riesigen Staubwolke. An dieser Stelle auch nocheinmal den herzlichsten Dank an die Freiwillige Feuerwehr Saalburg, die im permanenten Pendelbetrieb Wasser auf dem Gelände versprühte. Der Effekt war jedoch dürftig. Auf dem knochenharten Boden verdunstete das Wasser binnen kürzester Zeit.

Ungeachtet dessen, bot jedoch das Wetterchen beste Voraussetzungen für exzessiven Spaß am Strand. Das Bananenboot war im Dauereinsatz und man hatte Mühe, am Ufer noch ein schattiges Plätzchen zu ergattern. 

Nicht im Wasser, sondern in der besten Mittagssonne fand dann auch der erste SMS.Cup statt. Das Gewinnerteam von Sputnik schlug sich wacker und bewies letztlich die beste Kondition. Andere verschafften sich trotz zeitigen Ausscheidens in der Vorrunde dennoch einen denkwürdigen Auftritt. Die Märtini Brös. rückten im futuristischen Outfit samt Schoßhündchen an und sorgten bei Zuschauern wie Aktiven für wahre Begeisterungsstürme.

Nach Meinung vieler Besucher war das das bisher beste SonneMondSterne, jedoch wird es das nicht bleiben.

SMS.2003 Review Clips

SMS.2003 Guide

LINE UP SMS.2003